Hörschschwäche


Jeder dritte Mensch über 40 hat Hörprobleme.
Bei älteren Menschen ist es sogar schon jeder zweite.
Sogar viele Jugendliche unter 20 hören nicht einwandfrei -Tendenz steigend.

Prinzipiell beginnt unser Gehör bereits ab der Geburt schlechter zu werden.

Mit Beginn des Berufslebens nehmen wir diese hohen Frequenzen oft nicht mehr wahr.
Der eingeschränkte Frequenzbereich beginnt sich auf die für das Sprachverstehen wichtigen Frequenzen auszuwirken.

Ab jetzt sprechen wir von Hörschwächen,die durch den Einsatz von Hörgeräten wirkungsvoll behoben werden können.