Screening

Ein Optometrist darf im Rahmen einer optometrischen Augenuntersuchung die Augengesundheit seiner Kunden anschauen und beurteilen.

Dieser Vorgang wird vom Optometristen allerdings mit einem anderen Ziel durchgeführt als dies beim Augenarzt geschieht.

Es geht nicht um die Diagnose, also um die Feststellung, ob eine bestimmte Augenerkrankung vorliegt, sondern um das Aufspüren von Auffälligkeiten.

Weiter dienen die Untersuchungen des Optometristen dem Ziel festzustellen, ob das Sehproblem des Kunden überhaupt mit einer Sehhilfe zu beheben ist
.